Die Ausrüstung für die ganze Familie – Werbung

+++Werbung+++ Heute stellen wir dir die Outdoor Ausrüstung für die ganze Familie vor. Eben genau die Teile, die uns schon teilweise durch den Sommer begleitet haben und jetzt für den Herbst auch noch super empfehlenswert sind. Wer hier nach Badehosen sucht, ist leider falsch.

Es wird Herbst und damit Zeit, sich und die Kinder wieder ein bisschen besser einzupacken.

Da wir ja über das ganze Jahr verteilt in den Norden reisen und oft dort herbstliches Wetter erleben, sind wir darauf ein wenig vorbereitet und testen wetterfeste Kleidung und Ausrüstung.

In diesem Artikel wollen wir ein paar kleine Empfehlungen abgeben. Das haben wir auch bereits letztes Jahr getan.

Inzwischen haben wir weitere Ausrüstung kennengelernt, die auch sehr gut war und ist. Nachdem ein weiteres Jahr vergangen ist, können wir euch von weiteren Produkten und Erfahrungen berichten. Die Auswahl wird größer.

Von unten nach oben

Fangen wir bei den Füßen an. Was im Frühling gut ist, kann im Herbst ja nicht schlecht sein und so berichteten wir im Frühling über unsere ersten Erfahrungen mit den Barfußschuhen von Wildling.

 

Gestern waren wir in der Wildnisschule Hoher Fläming. Eine typische Nordicfamily-Aktivität, den ganzen Tag waren wir draußen und das Wetter war super. Den größten Teil des Tages liefen wir barfuß herum. Als es jedoch kälter wurde, schlüpften Frau und Kinder in die Barußschuhe. Es sind wirklich die Lieblingsschuhe bei vielen Gelegenheiten. Leider gibt es bis jetzt keine Wildling Schuhe für Männergrößen. Schade für Jan.

Bis zur Größe 42 könne sie jedoch im Internet erworben werden. Gerade ist eine superschöne Kollektion von gefütterten Wildlingen auf den Markt gekommen. Es darf also gerne noch kälter werden. Übrigens, wenn es stark regnet, gibt es wasserdichte Innensocken für die Wilding Barfußschuhe. Das haben wir in einem kleinen Instagramm Video mal getestet. Spoileralert: Es funktioniert.

 

 

Ausrüstung für Regentage

Trotzdem ist das eher was für den leichten Regen. Wenn es so richtig pladdert, braucht es Gummistiefel für die ganze Familie.  Idealerweise gilt dann: reinschlüpfen und wohlfühlen. So erleben wir die Gummistiefel von Viking. Robust, bequem, dicht.

 

Merle hat darüber hinaus auch ein paar wasserdichte Wanderschuhe in Violett von Viking, die sie bei längeren Ausflügen gerne trägt.

Schichten, Schichten, Schichten – Ausrüstung für kühlere Tage

 Wir haben schon an so vielen Stellen in unserem Blog von der nordischen Schichtstrategie oder dem Zwiebelschalenprinzip bei Kleidung berichtet, dass ihr das schon in- und auswendig kennt. Überspringen wir das hier also und kommen gleich zu Reima. Rund ums Jahr begleiten uns praktische Kleidungsstücke von der Badehose bis zum Skianzug von den finnischen Spezialisten, was Outdoor Kinderkleidung anbelangt.

In Finnland hatten wir auch die Nosilife Collection von Craghoppers dabei, die keine Mückenstiche durchlässt.

 

craghoppers Ausrüstung

Sie begleitet uns auch weiter zu Hause, das Mama Ringelshirt Craghoppers Damen NosiLife Erin Long Sleeve Top Night Blue 20 ist durchaus alltagstauglich, die Outdoorhosen sind super bequem und machen jede Bewegung mit.

 

 

 

 

 

 

 

AusrüstungIm Herbst sind die Mücken aber nur noch selten. Aber die Fleece Schicht, die die Kids bei trockenem Wetter besonders gerne auch als oberster Schicht tragen,  ist im Herbst natürlich angesagt. Genauso wie die Woolpower Schicht, Woolpower Crewneck Litedie die Erwachsenen gerne drunter tragen.

 

 

 

 

Was wir immer dabei haben: Regenjacken. Je leuchtender desto besser. Besonders in der dunklen Jahreszeit.


Dicht sind sie und die Kinder tragen sie gern, weil sie bequem sind und gut aussehen. Was will man mehr. Wenn zum Regen noch Kälte kommt kann man entweder eine Fleecejacke unter die Regenjacke ziehen (die in diesem Fall zusammen gehören) oder bei passender Gelegenheit mal auf das Zwiebelschalenprinzip zu gunsten einer Daunenjacke verzichten. Wir haben sie hier schon einmal porträtiert.

Die kuschlig leichte Kinderjacke kann man im Handumdrehen zur Weste machen. Ärmel abzippen und schon geht es gut gewärmt mit viel Bewegungsfreiheit in die kühleren Tage.

Bei den Bergfreunden kann man die praktische Daunenjacke kaufen.

Taschen für jede Gelegenheit – für uns ein wichtiger Teil der Ausrüstung

Thule kennt man ja für seine Dachgepäckträger. Diesen haben wir aber nicht getestete sondern mal praktische Taschen für den Kofferraum und Rucksäcke für Beruf und Freizeit, sowie wasserdichte Fahrradtaschen, Krambeutel und Handy Cases. Wir sind erstaunt, was der schwedische Hersteller mittlerweile auf diesem Segment alles auf den Markt gebracht hat.

Besonders interessant fanden wir schwarze Taschen, die merkwürdigerweise oben offen waren und sich so für die meisten üblichen Nutzungen disqualifizierten. Die von Thule angedachte Nutzung ist sie in die Thule Box zu stellen. Wir haben sie aber in unseren Kofferraum gestellt und zwar unter unser selbstgebastelt Stapelbrett, das wir haben zuschneiden lassen, es trennt unserem Passat-Kofferraum in zwei „Stockwerke“.

Interessanterweise, war das wirklich toll und praktischer als die Plastikkisten die wir vorher benutzt hatten und die durch das rein und raus letztlich kaputt gingen. Diese Taschen kann man halt gut stauchen und sie gleiten auch besser über den Kofferraumboden.

Die Mama darf bei allen Wanderungen einen Thule capstone 40 Liter durch die Gegend tragen. Die Größe ist genau richtig für Erstzklamotten, Trinkflaschen, Snackboxen bei Familienabenteuern im Wald.

 

 

 

 

Meiner ist weniger für Outdooraktivitäten als für die alltägliche Nutzung geeignet. Und dafür ist er sehr gut. Ein großes Fach mit Innenfächern für Laptops etc. und insgesamt etwas dickwandiger, so dass man nicht die Übersicht verliert, wenn man etwas sucht und Dinge im inneren gegen Stöße etwas geschützt sind. Eines der Highlights ist eine kleine extra Tasche oben am Rucksack, für Dinge wie Handys, Brillen etc. Ich nutze das auch, allerdings würde ich in Großstädten wegen der Taschendiebe nicht empfehlen. Wenn ich da leicht rankomme, dann diese auch. Da ich in meinem Alltag dem üblichen Jagdrevier von Taschendieben fernbleibe, finde ich es trotzdem gut.

 

 

 

 


Zu guter Letzt noch etwas anderes. Da Trinkflaschen bei uns echt ein Thema sind, haben wir diesem einen ganzen Artikel gewidmet.  Die Kurzfassung: Kleen Kanteen Flaschen haben sich bewährt. Auch nachdem der Blogbeitrag erschien. Wir lieben es einfach, auch mal ein warmes Getränk auf einem Herbstausflug dabei zu haben.

Außerdem benutzen wir auch Thermo Kaffeebecher im Alltag unterwegs, um den Einwegbechern quasi aus dem Weg zu gehen.

 

 

 

 

Dieser Artikel enthält Affiliate Links zu der jeweiligen Outdoor Ausrüstung. Wenn du über diese Link einkaufst, bekommen wir eine kleine Provision und können unsere Arbeit am Blog etwas refinanzieren. Der Preis für dich bleibt derselbe.

Einige Teile der Ausrüstung wurden uns als Testprodukte kostenlos zur Verfügung gestellt – vielen Dank dafür.

 

Papa

Jan Marquardt ist als Papa von Merle und Morten gut ausgelastet. Hat aber doch noch Zeit sich als Producer Digital, Blogger und Journalist mit all den spannenden Themen zu beschäftigen, die ihn an neue virtuelle und reale Orte führen. Das ein oder andere Foto hat er auch schon zum Blog beigesteuert. Und viele Texte von unterwegs versehentlich als Geertje Jacob eingeloggt veröffentlicht, daher steht in den Texten meist noch ein extra Hinweis auf seine Autorenschaft. Falls nötig :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.