Skifahren in Åre mit Kindern

Skifahren in Åre mit Kindern macht besonders im Frühlingswinter Spaß. Deshalb bin ich mit meinem fünfjährigen Sohn für eine Woche im schwedischen Jämtland. Auf dem Weg hierher haben wir in Östersund die Woolpower Fabrik besucht und werden am Ende der Woche die Scandinavian Outdorr Academy kids erleben.

Die ersten zwei Nächste verbringen wir im Holiday Club Hotel, was perfekt für Familien, am großen Inlandsälven gelegen, hergerichtet ist. Zwei weitere Nächte verbringen wir in der STF Jugendherberge  in Åre Zentrum.

Am Donnerstagmorgen: wir haben doch noch ein wenig Schlaf bekommen. Ab halb zwölf war es einigermaßen ruhig. Oder waren es meine Ohrstöpsel. Nun ja die STF Jugendherberge soll manchmal überaus ruhig sein. Aber an solchen Wochenenden mit Festival und Konferenz ist es überall sehr voll und man weiß nie, welche Gäste zur gleichen Zeit hier buchen. Am besten vorher mal um Rat fragen und dann buchen.

stf jugendherberge are

Übernachtung und Frühstück in der STF Jugendherberge in Åre

Wir frühstücken im Cafe vorne an der Straße, es gehört einerseits zur Jugendherberge, aber es kann auch jeder von draußen kommen und ein Frühstück hier essen. Es ist natürlich auch etwas einfacher als im Hotel, aber trotzdem sehr frisch, lokal und lecker. Besonders erwähnenswert sind die frisch gebackenen Brötchen, die ein Mitarbeiter noch auf dem heißen Blech zum Buffet trägt. Der Kleine isst immer sehr wenig zum Frühstück, so dass wir vorsichtshalber immer schon mal ein Marmeladenbrot schmieren und mitnehmen, da es eine Stunde später zum Heißhunger kommt.

20170401-DSC_9750

Picknick beim Skifahren in Schweden

Aber für heute ist ja nochmal Skifahren im Björnen Skigebiet angesagt. Dort gibt es einige Grillstellen, deshalb wollen wir noch Würstchen einkaufen gehen. Wir laufen schnell runter zum Bahnhof, wo der ICA Supermarkt im Erdgeschoss ist. Dort darf sich der Kleine auch wieder am Süßigkeiten Regal bedienen. Irgendwie ganz effektiv aus Dutzenden von Sorten auszuwählen, in einer Tüte zusammen zusammeln und per Hundert Gramm ( ca 90cent) zu bezahlen. Ich kaufe neben Würstchen noch ne leckere finnische Fazer Schokolade mit Kaffeegeschmack. Davon muss ich leider auf der Pist auch die Hälfte abgeben.
Wir sagen noch schnell Sara Hallo, die auf dem Weg zu ihrem SOG ( Scandinavian Outdoor Group) Büro ist und ab morgen die Outdoor Academy Scandinavia organisiert.
Dann laufen wir zurück zum zentralen Platz in Åre und schnappen unsere Skier im STF Skiraum.
Wir kriegen den Skibus, der alle halbe Stunde zwischen Kabinenbahn und dem Skigebiet Björnen pendelt, und freuen uns riesig über das sonnige Wetter Ende März.

20170331-DSC_9642

Frühlingswinter und Skifahren in Schweden

Meiner Meinung nach ist der Frühlingswinter in Skandinavien eine tolle Jahreszeit für Aktivitäten im Schnee. Es ist gerade noch kühl genug, dass viel Schnee liegt, aber auch sonnig und nicht zu kalt. Temperaturen um die null Grad und lange Tage versüßen Skitouren, Alpinski und Langlauftouren, die man in den meisten Skigebieten gut kombinieren kann. Für Familien mit vielen Bedürfnissen ist das perfekt. Auch hier in Åre kann man all das unternehmen. Auch Aprés Ski Parties und Konzerte gibt es im Ort.

20170331-DSC_9634

Skifahren im Skigebiet Björnen in Åre mit Valle und Co

In Åre gibt es drei Skigebiete die alle untereinander verbunden sind. Helena, eine waschechte Ski Freestyle Schwedin hat uns am ersten Tag hier in Åre begleitet und uns mit der Orientierung geholfen. Auch wenn Morten keine Skischule hatte, sind wir hier super über die Runden gekommen. Der kleine Teil Björnen, der Bär, ist der familienfreundlichste. Im Skiverleih betreut uns sogar eine junge Frau, die deutsch spricht. Auch sehr angenehm.
Nach 10 Minuten Fahrt mit dem Skibus vom Zentrum in Åre zum Skigebiet Björnen klettern wir aus dem Bus und schnallen unsere Skier am ersten Lift an, der bringt uns zum Valle Torg, das ist eine kleine Anlage mit Holzhäuschen, Bärenskulpturen und Schneemann Spielplatz und natürlich den Grillplätzen. Valle ist der Schneemann und gleichzeitig das Maskottchen des Skigebietes.
Hier deponieren wir den „Freßsack“, damit er uns nicht auf allen Pisten begleitet. Trotzdem fahre ich die ganze Zeit mit Rucksack, wo meine Kamera und ein paar Süßigkeiten verstaut sind.
Alle 45 Minuten ist heute eine kleine Zuckerpause drin. Dabei entdecken wir ein großes Lavvu, das typische Tipi für diese Gegend, was zu einem coolen Cafe umgestaltet ist. Vintage Möbel, ein Bollerofen und eine zweite Etage machen das kleine Örtchen zu einem echt trendy Platz. Morten ist ganz verdattert, als ich ihm erlaube, eine Cola zu trinken. Er schafft eh nur die halbe Dose. Ich trinke einen Kaffee und alle sind glücklich. Auch die Grillwurst zusammen mit Polarbröd ist ein Highlight.


Die grünen und blauen Pisten meistert das Kind hervorragend, bei einem der letzten Abfahrten traut es sich sogar einen kleinen Abstecher zwischen die Bäume zu machen , dort geht eine kleine hügelige „Abenteuerstrecke“ entlang. Was ist er stolz und aufgeregt.
Hui ich selbst probiere das auch mal auf heftiges Drängen des kleinen Skifahrers. Aber für meine langen Skier ist so eine kleine kurvige und hügelige Strecke nichts. Ich habe Angst, dass ich jeden Moment an einem Baum lande.
Von Anfang an habe ich hier den Druck abgelegt, viel Fahren zu müssen und immer, wenn das Kind nach einer Pause verlangt, gebe ich dem nach und auch am frühen Nachmittag als er aufhören will, ist das total ok.

Eisskulptur mit Explore Åre

Skifahren in Åre mit Kindern bedeutet nicht nur, auf Brettern zu stehen. Man kann echt viel anderes hier unternehmen. Wir sind auch sowieso mit dem Team Event Veranstalter Explore Åre verabredet. Bei der Timmerstuga, einem Lokal an der Piste, wartet ein Eisblock auf uns.
Wir nehmen wieder den Skibus und finden Rickard und den Platz für Teamevents ganz schnell. Eine Firma baut um die Wette Bobschlitten, die am Ende nach Design und Schnelligkeit bewertet werden. Nebenbei schnitzen Morten und ich an einem Eisblock, der ca 30x30x50cm groß ist. Wir versuchen den schwedischen Buchstaben Å für Åre zu machen. Der Kringel oben drauf soll ein Herz werden.
Wir haben richtig Spaß, Der Kleine ist vorsichtig und emsig bei der Sache. Mit dem scharfen Werkzeug geht er ganz gut um. Wie echte Künstler gucken wir auch mal von Weitem und machen eine Pause mit Schokolade und Kakao. Nach zwei Stunden ist es vollbracht. Das Kunstwerk wird von allen Seiten fotografiert und dann auf der Terrasse des Skilokals platziert. Jetzt merken wir erst noch, wie fertig wir eigentlich sind.

Abendbrot und gute Nacht in der STF Jugendherberge

Nach einem langen mit Skifahren in  Åre müssen wir uns stärken.Wir wollen uns noch Abendbrot im Supermarkt besorgen. Eine Pizza, Mikrowellen Chinafood , Jämtland Bier und wieder Süßigkeiten landen im Körbchen. Ich mag ja ja die Supermärkte in anderen Ländern. Man findet immer wieder interessante Dinge, die es zu Hause nicht gibt.

In der Jugendherberge sitzen alle vor ihren Zimmern an Tischen und trinken Alkohol und Essen Abendbrot, es ist eine Geräuschkulisse wie im akustisch nicht gedämmten Bahnhofslokal. Total anstrengend. Morten setzt sich Kopfhörer auf und schaut einen Film im Zimmer, ich mache das Essen warm, dann essen wir, nicht wie die anderen vor dem Zimmer. Ich fühle mich echt nicht wohl. Einige sind schon mächtig angetrunken und für Familien scheint hier gerade kein Platz zu sein – oder doch?
Nach dem Essen schnell in die Sauna und dann schlüpfen wir in einen Raum mit einem großen Fernseher und vielen Couchs. Hier ist niemand und er scheint akustisch etwas abgeschirmt zu sein. Wir kuscheln uns in eine Wolldecke und schauen Eiskunstlaufen. Egal. Morten schlummert fast weg und es ist schön ruhig und friedlich. Bald ist aber Schlafenszeit und wir müssen doch in ein richtiges Bett, Kopfhörer helfen in den Schlaf zu finden.

Unser Tipp für den Besuch der Jugendherbergen

Jugendherbergen können eine gute Möglichkeit sein, auch oder gerade beim Skiurlaub eine Unterkunft zu finden.
Unser Tipp für Familien, die in Schweden in einer Jugendherberge übernachten wollen, ist, vorher nachzufragen wie die Situation ist und welche Menschen sich eingebucht haben. In so einem trubeligen Ort wie Åre können das ganze Betriebsausflüge sein, wogegen im Fjell wahrscheinlich nur Wanderer unterwegs sind und die STF Jugendherbergen frequentieren.

Die Schokoladenfabrik in Åre

Nach dem Skifahren in Åre mit Kindern  kann man sich auch mit Schokolade wieder stärken.
Die Schokoladenfabrik in Åre ist auf jeden Fall auch einen Familienausflug wert. Auf dem Weg ins kleine Skigebiet Björnen findet sich die Schaumanufaktur an der vorletzten Kurve am Berg. Mit Helena besuchen wir den kleinen niedlichen Laden und stehen staunend mit offenen Mündern vor dem Schaufenster, wo fleißige Menschen feine Pralinen herstellen. Im Laden gibt es viele Köstlichkeiten aus Åre Schokolade und man darf die unterschiedlichen Sorten auch kosten. Das Prinzip, die kleinen Plinsen mit dem Löffel in die Hand zu geben und dann in den Mund, ist für den Fünfjährigen nicht so einfach zu durchschauen und so landet der Schokolöffel das eine oder andere Mal im Mund, danach aber am Tresen :).
Tja, was soll ich sagen: Die abtrainierten Kalorien bekommt man auch ganz schnell wieder drauf.

Vielen Dank an die Destination Åre und Helena für die erlebnisreichen Tage beim Skifahren in Åre

Hier noch ein Video von den sonnigen Tagen

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.