Der Viking Trekkingstiefel im Test

Der erste Eindruck des Viking Trekkingstiefel Tyin II

Den Viking Trekkingstiefel Tyin II , testete  ich im Herbst und Frühling diesen Jahres ausgiebig.
Der  Tyin II GXT kommt mir gleich beim ersten Anprobieren super passig vor. Meine ausgelatschten Wanderschuhe, die ich immerhin auch viele Jahre geschleppt habe, fliegen in die Ecke.

Viking Trekkingstiefel im Test

In den Lederwanderschuhen von Viking verspüre ich gleich richtig Halt und muss mal schauen, wie es sich so in verschiedenen Landschaften anfühlt.
Im Herbst und Übergang zum Winter trage ich gerne im Alltag etwas robuste Schuhe und teste die Wanderstiefel auf Potsdams Straßen und in Brandenburgs Wäldern.

Viking Trekkingstiefel im Test

Wasserdichte Viking Trekkingstiefel

Die Jahreszeit kann hier echt feucht ausfallen. Aber immer habe ich trockene Füße. Puh wie froh ich bin, mit den Kids die Natur zu entdecken und kreuz und quer durch den Matsch und über Felder zu laufen. Als wir mit dem Naturburschen von Fagus Tours unterwegs waren, trugen die Kids natürlich Gummistiefel. Teilweise trug ich den Kleinsten jedoch auf dem Rücken und brauchte festen Halt unter meinen Füßen. Hat geklappt. Über Wurzeln und auch durch glitschige Stellen hat mich der Viking Tyin II gut getragen. Mit dem teuren Gut auf meinem Rücken wäre ich auch echt nicht gerne in den Matsch gefallen.

Rutschfeste Sohle

Die UGC Sohle ist mittelhoch profiliert und besteht aus Kautschuk und ist abriebfest. UGC ist übrigens eine eigene Entwicklung von Viking. Der Fokus liegt selbstverständlich auf sicherem Halt, also Grip, den die Sohle bietet. Eine weiche Kautschukmischung ist die Basis. Das sorgt für Stabilität und Dämpfung. Das Sohlenprofil ist asymmetrisch und sorgt für die richtige Bremskraft in alle Richtungen. UGC heißt Ultimate Grip Concept und wurde für den Einsatz bei der Jagd konzipiert. Heute wird es in vielen anderen Viking Schuhen eingesetzt.

Das gute alte Leder

Der gesamte Schuh besteht aus Leder mit einer Gore-Tex Membran. Deshalb hält er so zuverlässig Wasser ab. Außerdem ist der Gummirand sehr weit hochgezogen als Schutz beim Wandern durch Geröll. Die Gore Membran heißt hier Performance Comfort und bietet eine gute Kombination aus Atmungsaktivität und Isolation.
Das Leder erscheint immer noch robust und pflegeleicht nach einem halben Jahr testen. Der Schuh wird mich deshalb hoffentlich noch lange begleiten.

Passende Passform

Irgendwie sieht der Tyin II schon aus wie ein klassischer Trekkingstiefel von Viking, ist aber sehr passend zu meinem (eventuell schmalen weiblichen) Fuß gefertigt. Es könnte sein, dass Männer mit breiteren Füßen ihn zu schmal fänden. Für mich fühlt es sich wie angegossen an. Außerdem kann ich die Passform durch die klassische Hakenschnürung noch anpassen. Die Ortholite Einlegesohle mit Fußbett könnte auch ein Grund für das „Paßt-wie angegossen“ Gefühl sein.

Abrollen mit Komfort

In diesem Frühling habe ich den Stiefel besonders im Dänemark Urlaub beansprucht. Zugegeben, ist es nicht gerade Hochgebirge. Jedoch konnte ich über kleine und große Felsen an den verschiedenen Stränden Klettern und auch mal die eine oder andere Welle Salzwasser über den Schuh rollen lassen.
Apropos Rollen, ich hatte auch das Gefühl, dass man mit dem Schuh ganz gut abrollen kann. Oft sind Wanderschuhe ja so steif, dass man gar kein Abrollgefühl mehr hat.
Bei täglichem Gebrauch sind die cleveren Details wichtig: Der Rand am Knöchel ist weich gepolstert und ist deshalb ganz komfortabel. An der Zunge ist eine Lasche, an der man selbige noch einmal gut nach oben ziehen kann. Die Schnürsenkel kann man je nach Gusto enger oder lockerer schnüren, weil es die klassischen Haken gibt.

Viking Trekkingstiefel im Test

Testumgebung und Jahreszeit für den Viking Trekkingstiefel

Selbstverständlich ist das Herkunftsland der Viking Trekking Stiefel, Norwegen,  das ideale Testlabor. Die nordicfamily Männer haben die Winterstiefel Artic 2.0 (für den Mann) und die Ultra 2.0 (für den Sohn 4 Jahre) im norwegischen Winter getestet. Über die hoch isolierten Schuhe kann man einiges hier nachlesen.
Da der Tyin II wie schon geschrieben, ein Trekkingschuh ist, wurde er bisher nur der felsigen näheren Umgebung ausgeliefert. Im kommenden Sommer wird er noch in eine unwirtliche nördliche Gegend ausgeführt. Wohin wird noch nicht verraten. Aber es könnte landschaftlich ein ganz schönes Auf und Ab geben.
Ich mag den Viking Trekking Stiefel Tyin II im Alltag, beim Klettern über Strandfelsen, beim Toben mit den Kids in Wald und Wiesen. Ich glaube, er wird noch weiterhin als 3 Jahreszeiten Aktivitäten Schuh in meinem Regal und vor allem in Benutzung bleiben.

Viking Trekkingstiefel im Test

Vielen Dank an Vikingfootwear für das Testmaterial.

Winterstiefel von Viking haben wir hier getestet.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen