Die Fahrt nach Dänemark im Frühling

In Brandenburg gibt es zwei Wochen Osterferien und in diesem Jahr liegen die aufgrund von Vollmond und Co recht früh. Eigentlich eine gute Zeit, um irgendwo im Norden Ski zu fahren. Dies Mal jedoch entdecken wir Vestsjaelland, auf Deutsch Westseeland. Seeland ist die dänische Insel auf der auch Kopenhagen liegt. Angeblich die sonnigste aller dänischen Gegenden.

Die Fahrt von Potsdam nach Rostock

Es ist nicht weit nach Dänemark. Von Potsdam aus. In Rostock sind wir nach etwas mehr als 2 Stunden und machen da erst mal eine kleine Pause. Wir waren um 9.00 pünktlich losgefahren.  Die Fähre Rostock-Gedser soll um 13.30 fahren und man braucht nur 15 min. vorher da zu sein. (Vergl. Kiel-Oslo 2 Std.). Trotzdem ein bisschen Zeitpuffer muss schon sein.

Allerdings sind wir um viertel nach elf schon in Rostock. Zwei Stunden sind dann mehr Puffer als wir geplant hatten. Wir hatten nämlich mit Stau gerechnet. Es haben in Berlin und in einigen Schulen Brandenburgs die Osterferien am Freitag begonnen. Die Autobahn Richtung Ostsee war jedoch leer. Und zwar vollkommen. Obwohl die Sonne schien. Einigermaßen unerklärlich, aber natürlich besser so als anders.

Mittagspause in Rostock

In Rostock kehren wir zum Mittagessen daher spontan bei der dort ansässigen Oma ein und machen uns Richtung „Überseehafen“ (so die Beschilderung) so auf, dass wir um 13.00 Uhr da sind. Auch hier ist es nicht wirklich voll. Die Fähre kommt pünktlich um 13.15 an und um 13.30 sind wir an Bord.  Zu spät sollte man hier auf jeden Fall nicht kommen.

Die Fahrt mit der Fähre Rostock – Gedser

Die Überfahrt mit Scandlines dauert nur 2 Stunden. Der „Spielbereich“ für die Kinder besteht aus Computerspielhallenspielen. Dafür gibt es mehrere Bistros und Restaurant für die Grundversorgung an Pommes und Würstchen. Wir haben unsere eigene Verpflegung mit. Tipp für die, die es lieber gemütlich wollen: Ich wunderte mich warum besonders ältere Mitreisende mit beschleunigtem Schritt ihr Auto Richtung Deck verließen. Der Grund: Es gibt nur eine begrenzte Zahl gemütlicher Sessel auf dem Mittleren Seitendeck. Um die ging es ihnen offensichtlich. Wer darauf Wert legt….
Für alle anderen gibt es ganz normale Restaurantstühle.

Die Fahrt Richtung Norden nach Westseeland

Die Zeit verging recht schnell. Wir kamen pünktlich an und waren etwas erstaunt, als unsere Navi für die verbleibenden 150 Kilometer eine Fahrzeit von zweieinhalb Stunden errechnete. Der Grund war schnell klar. Der kürzeste Weg führte eben nicht über eine Autobahn (die führen alle nach Kopenhagen),  sondern über Landstrasse. Hier gilt: Innerorts 50 km/h, Außerorts 80 km/h. und es gibt viele Kreisverkehre und wenig Ampeln.

So fuhren wir langsam durch idyllische Landschaften zu unserem Ziel. Der Himmel ist blau, die Luft ist klar. Als die Sonne schon untergeht, erreichen wir um 18.30 nach insgesamt nur 450 km unser Ziel ist nahe des nördlichsten Zipfels von Westseeland – Vestsjaelland.

Ankunft im Ferienhaus nach der langen Fahrt

Ein gemütliches Haus direkt an einem Golfplatz und Blick auf das Meer in der Ferne. Die Kinder freuen sich, endlich rumtoben zu dürfen und rennen wild ums Haus, nachdem es ihre erste Inspektion mit Bravour bestanden hat.

Es dauert noch etwas bis wir unseren Hausstand vom Auto ins Haus geräumt haben. Wir haben definitiv mehr Klamotten mit als auf unseren Winterreisen. Im Winter braucht man: Warme Sachen. Fertig. Im Frühling braucht man Klamotten für alle Wetterlagen. Kalt, Warm, Regen und alles dazwischen.

Wir fallen recht früh müde ins Bett. Morgen mehr.

Derweil lassen wir uns noch von anderen Familienreisebloggern inspirieren:

Maria-Bettina Eich schreibt über nur 24 Stunden in Kopenhagen und überzeugt uns, auch Christiania mit Kindern zu besuchen: http://kindamtellerrand.de/kopenhagen-mit-kindern-was-in-24-stunden-alles-geht/

Hartmut von 4aufeinenstreich schreibt hier über einen entspannten Dänemarkausflug: http://4aufeinenstreich.se/familie/daenemark-im-herbst-in-den-duenen-von-nordjuetland/

 

Vielen Dank für die Unterstützung der Reise an Visit Dänemark und die Region West Seeland.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen