Naturcampingplatz am Parsteiner See / Pehlitz Werder

In der vergangenen Wochen waren wir ein paar Tage auf dem Naturcampingplatz am Parsteiner See im Biosphärenreservat Schorfheide Chorin.

Der Parsteiner See ist einer der wenigen Klarwasser Seen in Deutschland. Das Wasser ist wirklich toll zum Baden.

Mit einigen Freunden ( 7 Kinder, 6 Erwachsene) zelteten wir auf der Wiese am Volleyballfeld.

Vorteile des Zeltplatzes:

  • keine Autos
  • kein Strom, deshalb keine Party People mit lauter Musik und keine Laternen
  • Die Größe ist außer an der großen Badestelle2 nicht so spürbar, da es verschiedene Enklaven / Nachbarschaften gibt, die durch natürliche Umgebung, Bäume, Büsche voneinander abgegrenzt sind.
  • viele Badestellen, auch zum Nacktbaden und für kleine Kinder geeignet (lange flach)
  • Familienzeltplatz
  • Möglichkeiten Feuer zu machen
  • einige Ziele für Fahrradausflüge in der Umgebung
  • Volleyball / Fußballfeld/ Tischtennis

Manko

  • Feuchter Boden / Grundwasser
  • keine luxuriösen Sanitäranlagen oder Kochgelegenheiten
  • teurer Ökohof in Radausflugentfernung ( Das leckere Eis geht in die Urlaubskasse)
  • manche Enklaven / Nachbarschaften sind bevölkert von Kreuz- und Prenzelberger Familien – Prenzelberg als Zeltstadt

In der bisher heißesten Woche des Jahres waren wir viele Male am Tag baden, haben gegrillt und jeden Abend am Feuer gesessen und wenn man den ‘Inselkoller’ bekam konnte man sich aufs Rad schwingen und trotz Hitze einen Ausflug machen.

Die Mücken haben diesen Platz auch bevölkert, entweder musste man sich gut schützen oder mit ihnen anfreunden.
Auf der Wiese am Volleyballfeld gab‘s kaum Schatten, so dass wir Tarps installierten oder den Frühstückstisch auf einen anderen Ort auf der Wiese schleppten.

Schön war‘s mit all den Kindern groß und klein und den lieben Erwachsenen, dem guten Essen und dem kühlen Nass.

Auf der Rückfahrt besichtigten wir das Schiffshebewerk in Niederfinow – ein Meisterwerk der Ingenieursbaukunst

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen