Hochzeit im Icehotel – Jukkasjärvi – Meeting Point

Tag1 –  Eine besondere Mission führt uns dieses Mal für nur 5 Tage nach Lappland.

Wir bestellen uns ein Taxi. Ein bisschen früher als notwendig, denn auch hier in Potsdam liegt Schnee und wir sind nervös, da wir den Flieger nach Stockholm und weiter nach Kiruna nicht verpassen wollen. Ob wir nun 5 Tage oder 15 oder 50 unterwegs sind, die zwei großen Reisetaschen nebst 2 Rucksäcken und Technikkoffer sind im nu prall gefüllt.

Wir schaffen den Flieger, lassen uns vorher durchleuchten, woran Merle immer mehr Spaß findet. Morten schläft  im Flugzeug. Schweden von oben – ist wohl nicht so interessant. Wir kommen etwas später in Kiruna an als gedacht, mieten ein kleines Auto, in das wir all unsere Täschchen reinstopfen und düsen ab nach Jukkasjärvi, ca. 15 Minuten Fahrt. Die Landschaft, die Atmosphäre alles einerseits so vertraut und trotzdem so utopisch, plötzlich hier zu sein mit der Familie.

Arne empfängt uns und hat uns eine Unterkunft organisiert, am liebsten würden wir gleich kreuz und quer durchs Icehotel rasen, aber müssen erst mal schauen, dass wir in dem kleinen Laden im Dorf noch was zu essen bekommen und uns einrichten.

Jan organisiert das, ich laufe mit den Kindern eine Runde. Ungewöhnlich ruhig, keine großen Radlader, die herumfahren, keine dutzende Schubkarren, die herumstehen:)  Die Atmosphäre auf der Baustelle im November und Dezember war doch eine andere.

Wir haben wenig Zeit und wollen so viel erleben. Abends sitzen wir in der Hütte um den kleinen Tisch, futtern Polarbröd mit Butter und Räkost und versuchen zu planen. Morgen kommen die Eltern.

Auch die sollen was erleben.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen