Herbstausflug nach Mön mit Kindern

Heute reisen wir weiter von Falster in Dänemark nach Mön mit Kindern und Wanderschuhen im Gepäck.
Wir wachen an Dänemarks Südküste auf Falster auf und schauen in einen wilden Herbsthimmel. Im Bed und Breakfast Volstedgaard stolpern alle Mitglieder der nordicfamily extended den roten Teppichflur hinunter. Das alte Herrenhaus hat einen besonderen Charme für Gäste.
Hier haben wir für zwei Nächte  zwei Zimmer mit eigenem Bad bezogen. Das Dorf Virket ist der ideale Ausgangspunkt für viele kurze familientaugliche Wanderungen, die wir gestern absolvierten.

Heute packen wir unsere sieben Sachen nach dem ausführlichen Frühstück. Für uns, meine Freundin Sina und mich, ist es auch mal ganz schön, morgens einfach nur an den gedeckten Frühstückstisch zu kommen. Urlaubsfeeling.

Wandern auf Mön mit Kindern

Die Fahrt nach Mön mit Kindern zum Møns Klint Resort und Camping

Das Navi in unserem VW Sharan  sagt uns freundlich, dass wir eine Stunde bis zu unserem nächsten Ziel brauchen werden. Das bedeutet für die Kids, Musik oder Hörspiel aussuchen und aus dem Fenster die immer hügeliger werdende Landschaft zu betrachten. Immer wieder gibt es ein „Ah“ und „Oh“ aus den hinteren Sitzreihen, wenn Schafe oder Pferde auf den Weiden zu sehen sind.

Um elf Uhr vormittags checken wir schon in unser Ferienhaus Geddesjö im Møns Klint Resort ein. An der Campingplatz Rezeption empfängt uns der Inhaber Ole Elskling  und erzählt uns kurz und knapp etwas über die Besonderheiten des Ortes, der aufkommenden Herbststürme und der Dark Sky Area, die hier etabliert wurde. Wir freuen uns total, soviel Zeit hier zu haben und planen auch genügend Zeit im Haus ein, denn es ist super gemütlich mit drei Schlafzimmern im Obergeschoss und einem großen Wohnzimmer mit Kamin und Tafel im Erdgeschoss. Eine voll ausgestattete Küche lädt zum Kochen ein. Darauf freuen wir uns auch sehr. Denn wir kaufen regionales Gemüse und kochen lecker – so unser Vorhaben.

Wandern auf Mön mit Kindern
Aber das Tageslicht wollen wir noch draußen genießen, die Sonne scheint und bricht durch die bunten Buchenblätter. Vor unserem Haus liegt ein See, der Geddesjö, mit einem Ruderboot, was wir selbstverständlich benutzen dürfen. Wir starten aber zunächst eine Wanderung zu den Klippen, denn die sollen nur ca. einen Kilometer entfernt sein. Mit einer Karte aus Papier und unserem Navi im Handy starten wir unseren Marsch zur Küste. Man muss hier eine Treppe ansteuern, um überhaupt die Steilküste aus Kreide hinuntersteigen zu können.

Wandern auf Mön mit Kindern

Große Teile sind zerfurchter Matschboden, denn hier wurde wohl vor kurzem viel Holz gefällt. Riesige und dicke Stämme liegen am Wegesrand und die Maschine, die sie aufgestapelt hat, steht auch noch dort . Zum Glück haben die Kids Gummistiefel an und bewältigen die Matschwege hervorragend. Doch irgendwann verfransen wir uns zwischen dem gelb markierten Wegen Nr. 2, 3 und 4.

 

Nach Mön mit Kindern zum Schätze finden

Puh, die Stimmung muss gut bleiben, denn schließlich wollen wir die Treppe noch runter und wieder hoch steigen. Schließlich haben wir sie auch nach drei Kilometern gefunden und klettern hinunter. Am Strand fängt das Schätzesuchen an. Die Taschen füllen sich mit Fossilien, Hühnergöttern und Donnerkeilen. Wir finden sogar Muße und packen das Zeichenzeug aus.
In den großen Wanderrucksäcken sind auch immer kleine Isositzkissen verstaut, damit wir unser Sitzfleisch nicht so überstrapazieren.

Wandern auf Mön mit Kindern

Große Bäume und Wurzeln, die als Strandgut hier herumliegen sind einerseits wunderschön, zeigen auch, welche Kräfte von Erosion hier wirken, dass hier nämlich hin und wieder große Brocken der Kreideküste abbrechen.
Als ich auf die Uhr schaue, ist es schon kurz nach fünf. Da es jetzt im Herbst schon früh dunkel wird, müssen wir zügig zusammenpacken, um noch unseren Weg nach Hause zu finden.

Wandern auf Mön mit Kindern

Also steigen wir die über 400 Treppenstufen wieder hinauf und suchen unsere Pfade im  nun dämmrigen Buchenwald. Das ist nicht ganz einfach, weil nicht alles gleich als Weg erkennbar ist.
Das lehrt mich wieder eins, nämlich immer die wichtigsten Utensilien, wie ein Headlight und Schokolade, dabei zu haben.

 

Erkennst du im letzten Bild der Galerie, was das besondere an dem Felsen ist? Schreib es uns in die Kommentare!

Zügigen Schrittes erreichen wir den Waldweg, der breit wie eine Straße auch für Autos zugelassen ist. Er verbindet den Campingplatz mit dem Geocenter. Wir laufen noch ca. eine halbe Stunde Richtung Campingplatz, wo auch unser schönes Ferienhaus am Geddesjö liegt.

 


Puh, alle sind  hungrig und mächtig geschafft von der über 6 Kilometer langen Wanderung auf Mön mit Kindern. Sina schafft es in Windeseile, einen riesigen Familienpott Nudeln zu kochen. Ich beziehe unsere Betten und starte den Kamin.

Schön ist es, im ungestümen Herbst nach Outdooraktivitäten zu so einer Unterkunft, wie einem Ferienhaus auf Mön mit Kindern zurück zu kehren.

Nach einem, juhu Netflix Film huschen alle ins Bettchen. Ich schleiche mich noch einmal hinaus und positioniere mein Stativ hinter dem Stallgebäude. Mal sehen, was es ins so einer Dark Sky Area zu erhaschen gibt. Im Norden schimmert ein bisschen Grün am Himmel. Der Aurora Forecast ist ebenfalls vielversprechend. Außerdem werden die Wolken vom Wind über den Himmel getrieben.

Es kommen erstaunliche Bilder dabei heraus, obwohl ich noch nicht mal auf das Meer Richtung Norden schaue, sondern gegen eine Landerhöhung.

Ich bin nicht so ganz gut ausgerüstet auf dieser Reise für die Nordlicht- und Sternenfotografie. Für den Startracker habe ich nicht genügend Batterien. Es  wäre auch die Infrarot Fernbedienung sinnvoll, außerdem das größere Stativ, was nicht bei jedem Windstoß wackelt.
Meine Tipps zur Nordlichtfotografie muss ich wohl mal wieder selber lesen.

 

Wir bedanken uns bei Visit Denmark, Möns Klint Resort und Camping und bei Volkswagen für die Unterstützung der Reise.

Die Insel Mön mit Kindern zu erkunden, ist ein wahres Abenteuer.

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Im Geocenter Møns Klint mit Kindern - Nordicfamily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.