Wandern mit Kindern auf Falster in Dänemark

Wandern mit Kindern auf Falster ist ein fantastisches Erlebnis besonders im Herbst.

Durch die Wälder rund um Eskilstrup

Von der süddänischen Insel Lolland sind wir gestern nach Falster gefahren.

Heute wachen wir um urigen B&B Volstedgaard in Ekilstrup auf. Das alte Herrengut scheint mal ein Gestüt gewesen zu sein. Davon zeugen der schmiedeeiserne Namenszug an der Scheune sowie zwei Ponys auf der Koppel. Die bekommen hier wohl nur noch ihr Gnadenbrot und müssen sich die Weide mir mehreren Ziegen teilen.

Wandern mit Kindern auf Falster

Der Tag fängt gemütlich mit einem Frühstücksbuffet an, auf dass sich besonders die Kinder schon gefreut haben. Wir wollen heute alle Wandertipps von Rikke Fabienke von Visit Lolland Falster ausprobieren. Also einmal um den Haussee marschieren und dann den Stadtwald erkunden. Wir packen – wie nun schon üblich – Picknick, Sitzkissen und Malzeug ein. Heute ist es regnerisch, also ab in die Regensachen und rein in die Gummistiefel und los geht’s.

Wandern mit Kindern auf Falster

Rund um den See

Wie schön, einfach direkt von der Unterkunft aus loszulaufen und nicht erst mit dem Auto irgendwo hinzufahren. Schon nach 2 Minuten machen wir den ersten Halt – an der Koppel mit den Ponys und Ziegen. Die müssen natürlich erstmal ausgiebig bewundert, gestreichelt und gefüttert werden.

Weiter geht’s am Feld entlang und dann eine steile Treppe zum See hinunter. Hier führt der Weg durch den bunten Buchenherbstwald. Wir stapfen durch den Matsch und entdecken Pilze und Eichhörnchen.

Die Runde ist kurz und schon sehen wir wieder die Pferdekoppel und das Haus vor uns. Die Kinder freuen sich schon, dass wir wieder zu Hause sind. Aber nichts da – es geht gleich weiter in den Stadtwald. Großes Gemurre macht sich breit bei den Kleinen, doch die Erwachsenen treiben voran und locken mit einem Spielplatz im Wald.

Wandern mit Kindern auf Falster

Feuer machen im nassen Wald

Eine Weile müssen wir an der Straße entlang. Doch schon bald sehen wir den Wald und gleich am  Anfang ist auch schon der Spielplatz. Es gibt ein paar Fitness- und Spielgeräte, mehrere Picknickbänke und das Beste – eine Feuerstelle. Na, das ist doch ein idealer Ort für die Mittagspause. Wir machen uns im nassen Wald auf die Suche nach geeignetem Holz für ein Feuerchen. Das ist ein schwieriges Unterfangen. Schließlich geht Geertje den kurzen Weg nach Hause, um dort nach etwas Feuerholz zu fragen und außerdem die vergessenen Marshmallows zu holen. Nach mehreren mißglückten Versuchen mit Feuerstein und Birkenrinde ein Feuerchen zu machen, gelingt es schließlich doch. Und dass, obwohl es die ganze Zeit nieselt. Ein toller Erfolg! Die Marshmallows und in der Glut gebackenen Bananen schmecken nach der Mühe um so besser.

Wandern mit Kindern auf Falster

Geheimnisvolles Steinlabyrinth

Nach einer langen Pause wollen wir Erwachsenen nun noch eine Runde durch den Wald laufen. Das stimmt die Kinder nicht froh und wir müssen uns wieder überlegen, womit wir locken können. Eine Infotafel erzählt von einem versteckten Steinlabyrinth, dass es zu entdecken gilt.

Wandern mit Kindern auf Falster

Da erwacht der Schatzjägergeist in den Kinder und es kann wieder losgehen. Der Stadtwald ist ein schöner Mischwald.  Endlich entdecken wir auch mal essbare Pilze, doch leider haben wir in unsere Unterkunft keine Küche zur Verfügung. Und so lassen wir sie stehen.

Wandern mit Kindern auf Falster

Endlich finden wir das Schild, dass in den Wald Richtung Labyrinth zeigt. Hier geht die eigentliche Suche los. Ganz schnell entdecken die Kinder die Hinweise: aufgeschichtete kleine Steinhaufen führen immer weiter in den Wald hinein. Und da ist es auch schon, das Labyrinth. Als erstes macht sich Enttäuschung breit.

Wandern mit Kindern auf Falster

Wir hatten alle ein Labyrinth mit hohen Steinmauern erwartet, in dem man sich so richtig verlaufen kann. Das Labyrinth vor uns ist aber nur ein mit Steinen auf dem Boden ausgelegtes. Trotzdem lädt es sofort ein, darin herumzulaufen. Und daneben liegt ein großer Steinhaufen und es entstehen wunderbare Türme.

Wandern mit Kindern auf Falster

Dänisches Abendessen im B&B Volstedgaard

Wandern mit Kindern auf Falster macht hungrig. Nun geht’s zurück nach Hause. Wir Großen freuen uns schon auf das hausgemachte Abendessen. Aber erstmal genießen wir noch das schöne Nachmittagslicht über den grünen und braunen Feldern. Auf einer Koppel laden nochmal schöne Pferde zum streicheln und füttern ein. Zu Hause angekommen spielen die Kinder gemeinsam eine Runde und die Erwachsenen können abhängen bevor es dann auch schon wieder Zeit fürs Abendessen ist. Was wird es wohl geben? Gestern hatten wir um was dänisches, kinderfreundliches und laktosefreies gebeten.

Es gibt dann dänischen Hackbraten mit Gemüse, Kartoffeln und Soße. Ein leckeres, herzhaftes Essen – genau richtig nach einem langen Tag draußen. Allen schmeckt es ausnahmslos gut. Für die eine Person mit Laktoseunverträglichkeit wurde alles extra zubereitet. Zum Nachtisch gibt es eine große Portion Eis mit Sahne. Satt und zufrieden wanken wir mit vollen Bäuchen in unsere Betten. Danke B&B Volstedgaard für die herzliche Unterkunft und Verpflegung.

Wandern mit Kindern auf Falster mit Hilfe von Komoot

 

Wandern mit Kindern auf Falster

Vielen Dank außerdem an Visit Denmark und Volkswagen für die Unterstützung der Reise.
Wandern mit Kindern auf Falster in Dänemark bietet neben bunten Herbstwäldern auch mystische Orte und gemütliche Feuerplätze.

Ein Kommentar:

  1. Pingback: Herbstausflug nach Mön mit Kindern - Nordicfamily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.