Dänemark Familienurlaub im Ferienhaus mit Chillen und Vergnügungspark

Die Sommerferien sind viel zu schnell verstrichen, jedoch sind die Erinnerungen an den Dänemark Familienurlaub noch ganz klar und farbenfroh, denn er war richtig vielfältig und überraschend exotisch.

Urlaub mit Teenagern stellen sich viele schwierig vor und auch für uns wächst in jedem Jahr die Herausforderung alle Bedürfnisse zu erfüllen und jedem ihr und sein Mitspracherecht zu ermöglichen.

In der Planung unseren diesjährigen Familienurlaubs entschieden wir uns sowohl dem Chillen Raum zu geben und auch der Wildnis und Campingaktivität. Beides waren für uns teilweise neue Erfahrungen.

Den ersten Teil wünschten sich die Kids in Dänemark und Jan war im Suchen eines entsprechenden Ferienhauses zum Chillen nach unserem Geschmack ein echter Glückspilz. Warum dieses geniale Ferienhaus noch frei war muss an dem Fakt gelegen haben, dass es „parfümfrei“ vermietet wurde.

Wir als Gäste hatten die Verantwortung, dort keine parfümierten Sachen einzuschleppen.

Eine solche airbnb Unterkunft ist uns auch noch nicht untergekommen.

Aber nun erst einmal von Beginn….

Gleich am Beginn der Ferien steigen wir auf eine Hybrid Fähre von Scandlines, die uns von Rostock nach Gedser in Dänemark transportiert. Darüber habe ich hier berichtet, denn es ging um mehr: die nachhaltige Reise.

Es ist Mitte Juli und sehr warm in Brandenburg, deshalb erhoffen wir uns im Norden wie fast immer eine kleine Erfrischung

Jedenfalls weht auf der Fähre nach Gedser schon mal ein frischer Wind.

Auch an der Küste in der kleinen Ferienhaussiedlung auf Sjealland weht immer ein Lüftchen, der Rasen vor dem kleinen Ferienhäuschen ist noch grün, es scheint hier nicht so trocken gewesen zu sein.

Perfekte Unterkunft für Familienurlaub in Dänemark

Als wir an unserem kleinen A-Frame ankommen, stiefeln alle neugierig und begeistert durch den vielfältigen Garten mit den unzähligen Chill Ecken. So hatten wir es uns gewünscht, das heißt die Kids.

Ich freute mich auf Draußenschlafmöglichkeiten und den kurzen Weg zum Strand, wo ich schwimmen und laufen gehen kann.

Alle scheinen seelig.

Nur eines weiß ich noch nicht, sollte ich heute Nacht in der kleinen „Hundehütte“ schlafen, in der Hängematte oder auf der stylischen Palletten Couch im aufgeschnittenen Überseecontainer. Und wann nutzen wir die tolle Lagerfeuerstelle und wann ist es am gemütlichsten an welchem Tisch im wilden Garten?

So viele Fragen, auf die wir im Laufe der Woche Antworten finden.

Noch am Ankunftsabend suchen wir den Weg zum Strand, es scheint zwei zu geben, die an zwei verschiedenen Stellen landen. Merle und ich probieren den einen aus, die Jungs den anderen.

Dann entschließe ich mich spontan, die Strecke zu letzteren schwimmend zu überbrücken, Merle läuft am Strand neben mir her. Eine perfekt Strecke fast zwei Kilometer im frischen kühlen und salzigen Wasser des Kattegat. Skagerak und Kattegat verbinden Ost- und Nordsee. Da kann es mitunter schon einmal ganz schön wild zugehen.

Dann verliebe ich mich beim Weg nach Hause in eine Blumenwiese am Meer.

Wie die zarten Wollgräser und Blümchen im Abendsonnenschein, dem Gegenlicht leuchten. Mein Finger auf dem Auslöser der Kamera mag nicht still halten.

Der Alltag im Familienurlaub in Dänemark

Die Kids schlafen aus und lieben es in den Hängematten oder auch auf der Galerie im A-Frame Haus zu chillen, das Wifi ist perfekt.

Ich habe kein schlechtes Gewissen und stehe auf, wenn mir danach ist – nämlich relativ früh. Da ich meine Reifen nicht dabei habe, lege ich eine kleine Laufeineinheit am Meer ein. Sobald ich mich Richtung Nordwesten an der Küste bewege, wird die Landschaft spektakulärer, die Küste wird steil und ich laufe immer in einem frischen Wind. Ich bin untrainiert, mag aber gar nicht aufhören, ich glaube ich werde süchtig nach dem Laufen am Meer. Am Ende muss ich natürlich ein erfrischendes Bad nehmen.

Ich treffe meine Familie dann fröhlich chillend in der Strandmuschel am steinigen Strand. Die kids toben zusammen (!) im Wasser und schmeißen sich abwechselnd in die Wellen.

Jan liest ein Buch nach dem anderen.

Ich lasse noch unseren kleinen Drachen steigen und schon geht die Sonne wieder unter.

Vergnügungspark Sommerland in Dänemark

Ein Highlight zwischen all dem Chillen ist der Besuch des Vergnügungsparks Sommerland Sjælland (Webseite gibts leider nur auf dänisch). Es sind nur gute zehn Automieten von usnerem kleinen Ferienhäuschen.

Schon seit dem Beginn von Corona wünscht sich unser jüngster sehnsüchtig mal wieder in einen Vergnügungspark. Aus bekannten Gründen haben wir das immer wieder verschoben und waren auch tatsächlich in Deutschland noch nie in einem solchen Achterbahnfahren.

Da es wieder ein sehr heißer Tag ist, packen wir die Badesachen ein, denn es gibt einen Parkteil, der mit Wasserrutschen und allen möglichen Dingen ausgestattet ist.

Die Kids sind auf die Achterbahnen besonders scharf und folgen einem ausgeklügelten Logistikplan und möglichst viele Fahrten mit „Wildcatten“ zu absolvieren. Mein Gott bin ich froh, dass sie das nun schon zu zweit machen und wir als Eltern außen vor bleiben dürfen. Es macht allerdings auch große Freude den johlenden Kindern zuzuschauen.

Wir haben natürlich auch ein kleines Video vorbereitet:

Ich lass mich dann auch mal für ein zwei Fahrten überreden. Aber mehr ist wirklich nicht drin.

Ich mag das Graben nach Gold lieber. Auf einem großen sandigen Feld buddeln verschiedene Familien tatsächlich nach Gold und es sollen auch schon Goldklumpen gefunden worden sein. Davon zeugen kleine Schilder, die in der Erde stecken. Alle sind eifrig dabei, obwohl man schon großes Glück haben muss, um für Schweiß und Staub entlohnt zu werden.

Mittags stärken wir uns wie es sein muss mit Burgern, Pommes und Limonade. Ich glaube hier auf Gesundheit zu pochen wäre genau falsch. Also hauen wir mal so richtig rein.

Besonders gut kommen noch das Spring Boot Jolly Jumber an und Morten liebt das Gokart fahren am liebsten.

Die blaue Lagune im Sommarland Sjaelland in Dänemark

Dann besuche ich mit Morten die Blaue Lagune – natürlich nicht die isländische. Mit Badesachen ausgestattet schnappen wir uns große aufgeblasene Ringe und probieren diverse lange Rutschen aus. Es fängt an zu nieseln, was uns überhaupt nichts ausmacht. Oben nass, unten nass.

Das Rutschen mit den Reifen „Wild Rivers“ macht mir auch irre Spaß. auch die Geschwindigkeit im Liegen zu optimieren auf einer Rutsche, wo wir gar keine Reifen benutzen dürfen. Nebenbei beobachten wir wie vereinzelt Menschen auf der Kamikaze Rutsche nahe am freien Fall in die Tiefe rutschen oder besser gesagt hinunter stürzen. das traue ich mir nicht. Ich glaube, da war ich mal anders.

Irgendwann wird es mir langweilig. Unser zehnjähriger jedoch kann stundenlang im Spielbecken, wo man auch stehen kann seine Zeit verbringen und versinkt in seiner eignen Spielewelt. Ich hingegen lümmel auf einer Liege und lese mein Buch. Auch ein Luxus, der uns im Urlaub mit jüngeren Kindern in vergangenen Jahren selten gelang.

Dann gibt es da noch das Splashland, ein riesiges Kletter Piratenschiff, wo hier und da Wasser spritzt. Morten beobachtet genau, wann der riesige Piratenkopf sich mit Wasser füllt und irgendwann sich vollständig mit einem riesigen Platschen entleert. Da muss er einfach da drunter stehen und die gesamte Ladung abbekommen:).

Jan und Merle sitzen auch irgendwo gemütlich an einem Picknicktisch und lesen. Die Große verschlingt derzeit ein englisches Buch nach dem anderen.

Ein Tag ist für uns hier genau richtig. Und alle Wünsche sind erfüllt. Wir haben längst nicht jede Attraktion ausprobiert.

Für Familien mit kleineren Kindern sei gesagt, dass ein großer Parkteil für Kleinkinder und Kindergartenkinder super gut geeignet ist. Wir beobachten viele Familien die mit Bollerwagen, Picknichdecke und Tupperdosen bewaffnet hier wahrscheinlich ehrere Tage verbringen könnten.

Apropos, Übernachten ist hier auch ganz einfach. Von der Spa Ferien Villa bis zum einfachen Shelter gibt es neben dem Park, fast alles was das Herz begehrt. In einem Shelter würden wir vier auch nur 199 DKK zahlen, ebenso könnten wir ein Zelt aufschlagen oder in einer Hobbit Höhle wohnen.

Wenn wir nicht schon unsere tolle Airbnb Unterkunft in Nyköbing Nordsjaelland hätten , würden wir sicherlich hier etwas davon ausprobieren.

In einem weiteren Blogpost berichten wir von dem berühmten Kunstmuseum Louisiana und einer Wanderung mit einer besonderen Entdeckung.

Fazit Familienurlaub Dänemark

Dänemark ist vielfältig und bot uns in dieser Woche Möglichkeiten, gemeinsame Erlebnisse zu kreieren als auf Zeit für uns jeweils alleine zu haben. Dafür haben wir die perfekte Airbnb Unterkunft und auch die richtige Gegend für unseren Familienurlaub in Dänemark gefunden.

Kommentare sind geschlossen