12.7. immernoch Sonata camping in den Masuren

Die Zeitumstllung, wir sind kurz nach sieben Uhr hier wach, die anderen Kinder noch viel eher. Ich gehe noch schnell im See schwimmen, bevor alle anderen Campingplatzgäste wach sind, der See ist ewig weit flach, sehr schön klar und warm.

Dann leckeres Müsli gefrühstücke und geraffel und geräume.
Klaus und Katrin fahren mit dem Kanu raus. Merle ist schon seit gestern Abend aufgeregt,weil sie für ihre neuen Freunde ein Fest vorbereiten will, allerhand denkt sie sich da aus. Für alle hiesigen Kinde rmache ich ein kleines Mittag mit Couscous, was mehr oder minder angenommen wird, Morten bekommt das erste Mal ein richtiges Menü: Pastinake mit Pute und Reis – er mags!!! Dann fahren Merl eudn ich mit dem Kanu ein Stückchen, aber am Horizont drohen Unwetterwolken udn wir fahren nur ein paar Meter nach rechts udn nach links von der Einstiegsstelle udn kehren dann gerade rechtzeitig zurück.
Ein dolles Gewitter bricht los udn wir können gerade noch Vorzelt und Tarp sichern udn uns dann verkriechen. Nun ist endlich mal die Sitauation gekommen, wo wir gemütlich einegkuschelt einen Film am Laptop gucken können. Aber nach der Hälfte ist das Gewitter vorbei und Merles Gäste stehen vor der Tür udn erwarten einiges… Sie bleibt ganz ruhig und managed ihre vorbereiteten Spiele – alle Achtung. Auch die Gäste, alles ältere Kinder machen gut mit, auch wenn die Spiele manchmal etwas merkwürdig anmuten. Eigentlich ganz schöne Szenerie.
Dann müssen die Gäste, Pfadfinder, ihr Abendbrot vorbereiten und wir haben noch etwas Zeit für uns, Merle geht keschern, dann holen wir ein Eis udn treffen dabei auf Jule, eine zwölfjährige hier auf dem Zeltplatz, die ganz Babyvernarrt ist, unglaublich…….. Wenn ich etwas vertrauensseliger wäre, könnte ich wahrscheinlich einen Urlaubstag eine Babysitterin in ihr finden….. Nun wir gehen zusammen zum Restaurant, holen ein Eis udn spazieren zurück. Merle beginnt Minifrösche auf dem Weg zu sammeln.

Die anderen sind von ihrem Einkauf nun auch zurück und das Grillen kann vorbereitet werden. Das Wetter ist auch wieder ersatunlich schön, nur kühl.

Lecker frisches Fleisch wird gegrillt zusammen mitalkoholfreiem Bier, Kräuterquarkstulle und Restcouscous verspeist. Beim Abendessen gedeiht der Plan, daß Merle heute bei Enya im Hochdach schläft, weil Merlin im Zelt schläft. Sie kann sich erst nicht entscheiden, Zelt oder Hochdach schlafen will, doch dann wird alles präpariert. Ich Film  komme mir vor, als hätte ich einen freien Abend und suche schon krampfhaft die Süßigkeiten, damit ich einen Film gucken kann und Sachen schlemmen kann, aber ich bin ziemlich müde und schaffe doch nur das: Blog schreiben, Fotos sortieren.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen