Schneespass in Dalarna

Stockmora bei Orsa / Silian See

Wir sind angekommen und genießen die Luft, unsere Hütte und den Umstand, dass wir uns in der Gegen schon so einigermaßen auskennen.  Geertje probiert am Morgen ihre Schneeschuhe aus und macht ein paar wunderschöne Fotos von der Umgebung. Als sie zurückkehrt, machen wir uns auf um nach einer Möglichkeit zum Upload ins Internet zu suchen und ein bisschen einzukaufen.

We feel a liitle bit at home here in that small village.
Geertje tried out the snowshoes for a walk through the winterwood, fresh powdersnow and elch signs 🙂

Tageslicht haben wir hier nur fünfeinhalb Stunden, und da wir erst gegen 12:30 Uhr aufbrechen, wird es bald dunkel. Wir machen noch ein paar Fotos vom Sonnenuntergang gegen 1500 Uhr und fahren dann schnell zurück. Die Sauna wartet auf uns. Das Anfeuern dauerte jedoch etwas  länger. Die Ausgangstemperatur von minus 17 Grad war schuld, dass es fast eine Stunde dauerte bis wir angenehme 70 Grad erreicht hatten. So saßen wir nackig 15 Meter von unserem Häuschen entfernt und schwitzen. Toll. Durch die trockene Kälte war sogar der Weg zurück ins Haus nicht unangenehm.

Abends ging Geertje dann nochmal allein los um spektakuläre Nachtaufnahmen von Bullerbü..äh Stockmora zu machen.

Geertje did nightshots of Stackmora.

Einziger Wermutstropfen: Am Abend wurde Merles Husten schlimmer und schlimmer, so dass wir beschlossen, am nächsten Tag zum Arzt zu gehen. Nicht, dass es was Ernstes ist.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen