Familienurlaub Usedom – unsere Geheimmission

In den Osterferien hatten wir eine Geheimmission: Familienurlaub Usedom. Ein Test der vom Tourismusverband Mecklenburg-Vorpommern bei uns beauftragt wurde.

Richtig kalter Ostwind bläst mir feinen Sand ins Gesicht. Auf den Wellen sind weiße Schaumkronen zu sehen. Ich muss Jan anschreien, damit er mir mal das Handtuch reicht, denn ich habe mittlerweile Gänsehaut, weil ich soeben ein Bad in der eiskalten Ostsee genommen habe. Anbaden heißt das hier im Norden. In früheren Jahren habe ich das regelmäßig in den Osterferien gemacht. Jetzt eine ganze Zeit lang nicht. Es tut richtig gut, das Kribbeln auf der Haut zu spüren. Schnell bin ich aber wieder in meine wollige Unterwäsche geschlüpft. Und bald ist mir wieder durch und durch warm.

Familienurlaub auf Usedom

Ein altes Gutshaus als Unterkunft beim Familienurlaub auf Usedom

Zeit, in unsere gemütliche Ferienwohnung nach Neuendorf auf Usedom zurückzukehren. Das frisch sanierte Gutshaus beherbergt 5 Ferienwohnungen verschiedener Größe. Alle sind mit Liebe eingerichtet und ökologisch saniert und ausgestattet. Das zahlt nicht nur auf eine gesunde sondern auch gemütliche Atmosphäre ein.

Familienurlaub auf Usedom

Perfektes Ambiente beim Familienurlaub auf Usedom

Eine große Diele ist perfekt für kleine Versammlungen vor dem Kamin, super geeignet für Merles Cello Stunden oder ein paar Brettspiele am langen Tisch.
Obwohl unsere Kids nicht mehr so klein sind, vergnügen sie sich mit dem Einkaufsladen und dem kleinen Wägelchen, was in einer Ecke bereit steht.

Familienurlaub auf Usedom

Perfektes Ambiente beim Familienurlaub auf Usedom

Ich stelle mir vor, dass man in diesem Gutshaus perfekt, Familientreffen oder Feiern ausrichten kann. Um das Haus herum gibt es viel Platz zum Toben, am alten Gutshaus sogar ein kleines Spielhaus für die Kinder. Die Villa Kunterbunt im Ort ist ein kleines Lädchen mit regionalen Spezialitäten.

Das finden wir als Tipp auf den Broschüren , die in unserer Ferienwohnung bereit liegen und uns für ein paar erholsame Tage hier inspirieren.

Familienurlaub auf Usedom
Das neue Gutshaus ist unsere Unterkunft beim
Familienurlaub auf Usedom

Entspannter Start im
Perfektes Ambiente beim Familienurlaub auf Usedom: Morgendliche Wanderrunde zum Achterwasser mit Kräutersammeln

Es ist so still hier auf dem Land und die Luft so wunderbar gut, dass es mich schon früh aus den Federn heraus treibt. Ich schwanke zwischen Joggen und Wandern und entscheide mich dann für schnelles Marschieren auf einer Runde zum Achterwasser. Auf meiner neun Kilometer Strecke begegnen mir zwei Kraniche, ein Schwanenpaar, und zwei Graureiher sitzen wie versteinert im Schilf, außerdem schrecke ich ein Entenpärchen auf. Ich wandere durch einen kühlen aber wunderschönen Morgen auf Usedom. Am Wegesrand finde ich ein paar frische Kräuter und kehre mit einer Handvoll Löwenzahn, Vogelmiere und Brennessel zurück für einen gesunden Shake zum Frühstück.

Familienurlaub MV Usedom

In der Ferienwohnung im neuen Gutshaus ist es noch ganz ruhig. Einen gedeckten Frühstückstisch habe ich auch nicht erwartet bei meiner schläfrigen Familie. So mache ich mich selbst daran, Früchte und Brötchen auf dem Esstisch zu arrangieren und aus den Kräutern und etwas Obst mixe ich ein gesundes Getränk für alle. Das wird von der Hälfte der Familie verschmäht.

Autotour zur polnischen Grenze

Von Neuendorf fahren wir auf Usedom  ganz in den Osten und parken mutig unseren VW Bus in Polen. Hier gibt es kaum ein Zeichen für eine Grenze, keine Grenzbeamten oder Grenzhäuschen. Eine Linie auf der Erde und zwei Edelstahlsäulen zeigen die Grenze hinter den Dünen. Nördlich von ihnen braust das Meer. Es ist ordentlich windig und Mützen sind heute obligatorisch.

Familienurlaub auf Usedom

Das gehört zum
Familienurlaub auf Usedom: Strandbesuch, Seebrücke Ahlbeck

Wir fahren wieder ein Stück gen Westen und erwandern uns die ellenlange Seebrücke in Heringsdorf Ahlbeck und wir finden sogar einen Bäcker. Ein bisschen Laugengebäck und eine heiße Schokolade wärmen unsere Bäuche, bevor wir den langen Holzsteg über das tosende Meer entlanglaufen.

Ich spüre eine kleine Jungshand in der meinen. Hier ist jemand von der Stabilität des historischen Bauwerkes nicht ganz überzeugt. Als wir zusammen über das Geländer schauen wird mir aber auch ganz anders: Die Wellen sind echt groß und kräftig. Wir wundern uns, dass hier niemand surft. Ein paar obligatorische Familienbilder unter dem Schild „Seebrücke Ahlbeck“ müssen noch sein und dann geht es wieder zurück in windstillere Gefilde.

Familienurlaub auf Usedom

Karls Erlebnishof mit Balancieren über Wasser, Kartoffelsackrutsche und erste wärmende Sonnenstrahlen

Windschutz finden wir auf Karls Erlebnishof. Die Attraktionen kennen die Kinder schon von ähnlichen Orten, die im ganzen Land verstreut sind. Deshalb sind alle ganz heiß darauf, mit den Eltern die Kartoffelsackrustche zu nehmen. Das macht wirklich Spaß, wir rutschen mal zu zweit und mal alleine und meistens um die Wette. Das geht super, weil es vier Bahnen nebeneinander gibt. Einige der Attraktionen kosten Geld und einige sind frei zugänglich. Die Großen sitzen später im Kaffee und schauen ein bisschen aus den Fenstern, ich zeichne oder stöbere in den Läden. Hier kann man fast wie bei Ikea sein Geld loswerden. Irgendwas findet man immer. Diesmal interessieren mich besonders die Seifen und die dazugehörigen Seifenablagen und Säckchen. Wir steigen derzeit im Bad um, sogar auf festes Haarshampoo, und es stehen schon weniger Plastikflaschen im Bad herum.

Familienurlaub auf Usedom mit warmen Wasser

Ein gemütliches Frühstück in der Ferienwohnung im Gutshaus in Neuendorf bietet uns eine gute Grundlage für einen ausgiebigen Tag in der Therme auf Usedom. Die Ostseetherme ist wieder in Ahlbeck. Also heißt es ins Auto steigen und gen Osten düsen. Nach 20 Kilometern sind wir da und checken ein.

Die Ostseetherme gilt ebenfalls als familienfreundliche Einrichtung in Mecklenburg-Vorpommern. Sie trägt auch wie unsere Unterkunft das Gutshaus Neuendorf das Qualitätssiegel „Familienurlaub MV“

Schon im Eingangsbereich finden wir das beliebte Siegel mit dem gezeichneten Fischkönig vor.
Jan hat seine Badehose vergessen und ist zunächst auf der Suche nach einer neuen. Im kleinen angeschlossenen Shop der Therme wird er auch fündig. Die Kids sind schon ganz aufgeregt und können es gar nicht erwarten, in die Therme zu gehen.
Das ganze Gebäude ist einigermaßen rund angelegt, so befinden sich die Umkleiden am äußeren Rand des größten „Spaßbeckens“ der Therme. Hier ist das Wasser etwas salzig, was super angenehm für die Atemwege ist. Beide Kinder nehmen sofort den gewaltigen rotorangen Felsen mit zwei Rutschen in Angriff und wir sehen sie von weitem dort gleich hinunter sausen. Es sind einige andere Feriengäste zu Besuch, so dass es ganz schön tumultig ist.

Deshalb finden wir es im Außenbecken besonders angenehm: frische Luft und weniger tobende Kids. Hier können wir eine ganz Zeit lang schwimmen, tauchen und Handstand im Wasser üben. Die Große vermisst bald ein richtiges Sportschwimmbecken.

Familienurlaub auf Usedom

Sauna für die ganze Familie beim Familienurlaub auf Usedom

An der der Kasse müssen wir auf unser Armband eine extra Saunaoption dazu buchen und dürfen dann auch durch das Drehkreuz in den Saunabereich. Hier ist es noch ruhiger und wunderbar entspannend. Das finden auch die Kinder. Bei einem Aufguss in der finnischen Sauna, wird auch besonders auf sie Rücksicht genommen. Sie können leise die Sauna verlassen, wenn es zu heiß wird. Zum Glück wissen sie, wie man sich hier benimmt. Sauna ist für uns schon fast alltäglich.

Auch hier gibt es ein chilliges Außenbecken, mittlerweile scheint die Sonne so schön, dass es sogar ein bisschen sommerlich ist.

Langsam knurrt der Mittagshunger in unseren Bäuchen und wir machen uns auf in die Bikini Bar bzw. den Imbiss. Die Kids stürzen sich auf Pommes mit Nuggets, Jan isst Currywurst, ich esse Gemüseschnitzel. Am späteren Nachmittag essen Merle und ich noch eine lokale Spezialität die Usedomer Haferwaffel mit Eis und Sandornsirup. Das ist super lecker und wahrscheinlich nicht überall zu bekommen.

Nach 4 bis 5 Stunden haben wir alles ertobt, gesehen und sind abgechillt.

Familienurlaub auf Usedom

Musik und Kulinarik im Gutshaus Neuendorf

Wir fahren wieder zurück ins Gutshaus Neuendorf.

In diesen Ferien haben wir eine kleine Routine entwickelt, bei der Merle täglich ein kleines Cellokonzert gibt und Morten eine Runde schreiben übt. Das ist dran, wenn wir von unserem Tagesausflug zurückkehren und macht allen einigermaßen Spaß.

Jan hat im Urlaub immer das Bedürfnis, die Familie zu bekochen und so widmet er sich in der gut ausgestatteten Ferienwohnung der Kochkunst.

Familienurlaub auf Usedom

Klettern und mehr Meer beim Familienurlaub auf Usedom

Schon einige Male fuhren wir jetzt an dem Schild Kletterwald vorbei. Jetzt ist es endlich soweit und wir gönnen uns eine Runde Herausforderungen in luftiger Höhe.

Merle, Morten und ich, Geertje, lassen uns das Klettergeschirr anlegen und folgen gebannt einer wichtigen Einweisung. Mit anderen Klettergästen absolvieren wir alsdann einen kleinen Testparcours, bei dem alle möglichen Elemente einmal vorkommen.

Dann geht’s los, die verschiedenen Kletterabschnitte sind in Schwierigkeitsstufen unterteilt. Morten darf wegen Körpergröße und Alter den Erlebnis, Spiel- und Spaß Parcours absolvieren.

Familienurlaub auf Usedom

Ich staune, wie er fast routiniert die Karabiner an den richtigen Stellen ein- und aushakt. Auch für mich ist es nicht ganz unanstrengend. Unsere Hände sind zum Glück gut mit Lederhandschuhen geschützt, denn bei den Seilrutschen geht es ganz schön ab.  Nach zwei Stunden ist der Kleinste auch durch und ein bisschen schlappi, unsere Große ist schon ganz high von den Parcours, die da Risiko und Abenteuer heißen.

Herausforderung für die Mama

Auf einen habe ich auch nochmal Lust, aber so ganz schwierig soll es nicht sein. So wird auch nochmal meine Höhentauglichkeit auf die Probe gestellt. Meine Knie sind etwas weich, als ich über so kleine wacklige Frühstücksbrettchen balancieren soll. Merle ermutigt mich am anderen Ende und gibt einige nützliche Anweisungen. Jetzt nur nicht aufgeben.

Familienurlaub auf Usedom Kletterwald

Insgesamt hat man zwei einhalb Stunden Zeit, sich zwischen den Baumwipfeln auszutoben. Gleich nach unserer Ankunft sind aber auch alle Klettergurte vergeben und nachfolgende Gäste müssen geduldig warten. Man tut also gut daran, in der Hauptsaison pünktlich um zehn oder gegen halb eins am Einlass des Kletterwaldes aufzukreuzen.

Wir wundern uns, dass wir hier im Vergleich zu anderen Kletterparks keine Helme tragen. Ich habe auch ab und zu meinen Kopf an ein paar Schrauben angestoßen, man muss auch also auch ein bisschen vorsichtig sein. Man erklärt uns allerdings, dass es keine Helmpflicht aufgrund des aktiven Bremssystem gäbe. Man ist nicht mit solch einer Wucht unterwegs, wie mit anderen Kletter und Rollensystemen.

Ich erwarte dann schon mal ein bisschen Muskelkater für die nächsten Tage, ob das das richtige für einen Familienurlaub auf Usedom war?

Familienurlaub auf Usedom

Jan findet alsgleich für uns die kürzeste Entfernung zu einem Imbiss am Meer. Eine Stärkung können wir jetzt alle gut gebrauchen. Ein bunt geschmückter draußen – Imbiss mit Sitzgelegenheiten gleich im Küstenwald bietet alles, was wir gerade brauchen. Pommes und Chicken Nuggets, ich teste ein Matjesbrötchen. Wenn man schon mal am Meer ist, kann man ja auch mal wieder Hering essen.

Es ist noch etwas kühl, um bei dieser Jahreszeit draußen zu sitzen. Aber irgendwie ist es doch schon Frühling.

Nach dem Mittag rennen wir noch einmal kurz die Dünen hoch und lassen uns zum Meer runter kullern. Das ist wieder recht windig und wellig an diesem Tag.

Minigolf bei den Piraten auf Usedom

Unser Kleinster hat heute morgen gleich in weiser Voraussicht sein Piraten T-Shirt angezogen. Seit einiger Zeit ist nämlich Mini Golf eine beliebte Familien Ferien Aktion bei uns und so trifft es sich gut, dass es hier auf Usedom eine abenteuerliche Piratenschatzsuche mit Minigolfbahnen gibt.

Familienurlaub auf Usedom

Wir statten uns mit den richtigen Schlägern und farbigen Bällen aus und trainieren eine Runde auf dem Probe Parcours. Alle 17 Bahnen sind durch eine Schatzsucher Geschichte verknüpft und auf unseren Punktekarten sind ebenfalls ein paar Sonderregeln vermerkt. Auf dem hölzernen Piratenschiff müssen wir unsere Golfschläger zum Beispiel als Billard Queue verwenden. Eine Bahn, bei der der Ball in einen Bachlauf fallen kann, ist für uns am abenteuerlichsten. Irgendwie haben wir herausgefunden, dass wir alle gut miteinander um die Wette spielen können, manche Bahnen sind für die Kleinen einfacher, andere für die Großen, bei vielen spielt auch das Glück eine große Rolle.

Qualitätssiegel „Familienurlaub MV“

Müde Schatzsucher und ihre Eltern erreichen heute gegen Abend noch die nächste Unterkunft. Denn auch das Postel in Wolgast wird auf Herz und Nieren geprüft, ob es auch das Zertifikat „Familienurlaub MV“ tragen darf.

Bei unseren Familienurlaub auf Usedom testen wir mehrere Einrichtungen auf Herz und Nieren.

Der kleine Fischkönig „Gustav“ zeigt auf einer Fahne oder einem Schild, dass diese Einrichtungen geprüft wurden und das Siegel tragen dürfen, weil sie bestimmt Kriterien für einen guten Familienurlaub erfüllen.

Bewertet werden dabei zB.die speziellen Vorzüge des Anbieters für Familien, das Preis-Leistungs-Verhältnis, der Service im Anreisevorfeld, die kindgerechte Ausstattung, Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten oder Sicherungsmaßnahmen vor Ort.

Insgesamt gibt es 93 Anbieter und Orte mit insgesamt 95 Angeboten in Mecklenburg-Vorpommern entsprechend den aktuellen strengen Kriterien. Wir haben nur vier von ihnen getestet und erzählen in diesem und nächsten Blogpost vom Testergebnis.

Disclaimer: Vielen Dank an den Tourismusverband Mecklenburg Vorpommern in das Vertrauen in unsere Arbeit. Die Unterkunft, sowie der Eintritt in die Ostsee-Therme wurden uns kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Tatsache beeinflußt nicht unsere Meinung. Diese ist unsere eigene.
Der Familienurlaub auf Usedom hat uns auf jeden Fall so richtig durchgepustet, das endgültige Fazit erfährst du im kommenden Blogpost.

Übrigens waren wir vor einiger Zeit schon einmal hier und haben sogar ein Video gemacht. Das war allerdings im Herbst.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

2 Kommentare:

  1. Das klingt nach einem tollen Familienurlaub! Vor allem auch euer Gutshof muss toll gewesen sein. Und wenn ich hier so aus dem Fenster gucke, wäre ich auch echt gerne in der Ostsee-Therme…

  2. Liebe Lena, Wir mögen ja die Ostsee bei Wind und Wetter, du auch?
    Eine Ostsee Therme in der Nähe hilft natürlich. Außerdem finde ich die Nebensaison auf Usedom besonders schön, alles noch ein bisschen im Winterschlaf, gerade erwachend. Liebe Grüße Geertje

Kommentare sind geschlossen