Schneeschuhwandern in Vuokatti

Beim Schneeschuhwandern in Vuokatti und drumherum finden sich sogar Spuren von Wölfen, Vielfraßen und Luchsen. Ein spannender Tag während unserer Finnlandreise im Winter.
Wir sind noch ein bisschen im Jetlag, obwohl es in Finnland nur eine Stunde Zeitverschiebung gibt. Aber die Reise war doch ein bisschen anstrengend. Um neun Uhr steht das Frühstück vor unserer Tür und im Schlafanzug versuche ich schnell den Tisch zu decken. Es gibt neben schönen Beerenmarmeladen, geräucherten Fisch, typisches Brot, Müsli und Joghurt mit Früchten.
Wow, so darf ein Urlaub beginnen.

20161220-dsc_5877

20161220-dsc_5882Ankommen in Vuokatti

Gegen zehn sind wir mit Petri, dem Besitzer vom Vuokatti 4-Seasons, dem Ferienhausdorf, verabredet. Der sympathische Familienvater begrüßt uns in der Rezeption und erzählt über die Ferienhausanlage.
Zum Ankommen fährt uns dann Kaisu, die Marketingverantwortliche in Vuokatti, durch den Ort. Wir gewinnen schnell eine Übersicht über das 40tausend Seelen Städtchen. Es ist ganz olympisch geprägt, denn das Trainingszentrum für Olympia umfasst ein ganzes Stadtviertel, nebst Skitunnel, wo man das ganze Jahr trainieren kann und Sporthalle. Wir machen einen Wocheneinkauf für die folgenden Tage, weil wir für diesen Winterurlaub entschieden haben, kein Mietauto zu nehmen.

Kaisu kutschiert gerne unseren riesen Einkauf durch die Gegend. Wir fahren kurz auf die Anhöhe am Ortsrand und bekommen auch so im wahrsten Sinne des Wortes einen Überblick. Für die Kids sind die beiden Sprungschanzen an der Stelle besonders beeindruckend. Keiner kann sich vorstellen, dass dort wirklich jemand hinunter fährt.

20161220-dsc_5881

Rodeln im Ferienhausdorf Vuokatinmaa

Einkäufe ausladen , ein paar Runden den Weg zum See runter rodeln und einen kleinen Happen essen, bevor es zur Schneeschuhwanderung mit Vuokatti Safaris geht. Eigentlich kann man hier schon einen perfekten Wintertag erleben: Rodeln, auf dem See spazieren, ein Lagerfeuer machen. Wir kommen auch gleich in Kontakt mit anderen Bewohnern der Ferienhäuser. Zwei britische Familien waren schon Eisangeln und bauten mit dem Fang den Schneemann bis zur Perfektion.

Schneeschuhwandern in Vuokatti mit Vuokatti Safaris

Im Exkursionscenter von Vuokatti Safaris werden wir mit den Essentials ausgestattet, die Schneeschuhe an die Schuhe angepasst. Mit uns eine russische Familie. Taina ist unser Guide. Gleich zu Beginn kommt mit ihrem frohen Lachen die Begeisterung für die Natur rüber. Sie sagt, dass eigentlich jeder auf Schneeschuhtour gehen kann, sobald man auf zwei Beinen gehen kann. Man benutzt seine ganz normalen Winterstiefel, um in die flachen Riesenschlappen zu schlüpfen. Stöcker bekommen wir auch noch.
Wir stehen am Parkplatz im Kreis, jeder hat sperrige Schneeschuhe an den Füßen, Taina erklärt in Finnisch und Englisch, was es zu beachten gilt. Das wichtigste ist, nicht rückwärts zu gehen. Der „Schwanz“ des Schneeschuhs gerät unter den Schnee und man fällt hin.

20161220-dsc_6019

20161220-img_9526
Wir stapfen los mit etwas Abstand zum Vordermann. Eine Kette aus 9 grossen und kleinen Menschen durch den Winterwunderwald in Finnland. Beim Schneeschuhwandern in Vuokatti  bietet sich die Möglichkeit, ganz tief in die Wildnis in Ostfinnland einzutauchen. Wir bleiben diszipliniert auf dem Schneeschuhpfad. An einigen Stellen am Berg und im Wald ist noch nicht genügend Schnee, man könnte stolpern. Die Temperaturen bewegen sich um die null Grad. Wir etwas mehr arktische Kälte erhofft, beschweren uns aber auch nicht. Schließlich haben wir hier überhaupt Schnee.
Vorne bleibt die Gruppe plötzlich stehen und starrt auf den Boden. Hasenspuren und eine andere Spur…Taina sagt, es ist ein Wolf, der hinter einem Hasen her war. Wir sind baff.
Später halten wir auf einem Sumpf. Dort finden wir eine ähnliche Spur. Diesmal ist es Wolverine, ein Vielfraß. Unsere Große fotografiert fleißig mit der neuen Kamera, trotz einbrechender Dunkelheit und trüben Wetter. Beim Schneeschuhwandern in Vuokatti kann man mit den großen Latschen auch hervorragende Kunstwerke herstellen. Schau in die Galerie weiter unten.

 

Pause beim Schneeschuhwandern in Vuokatti

Ein weiterer Stopp mit Glöggi und Schokoladen Stärkung folgt an einem Rastplatz. Wie ich solche Orte im Wald liebe. Ein Shelter, eine Feuerstelle, manchmal ein Plumpsklo. Sie laden regelrecht dazu ein, draußen unterwegs zu sein, damit man sie findet. Auf Wander- und Skikarten sind sie natürlich verzeichnet. Ich erinnere mich, als ich damals als schlecht ausgerüstete Studentin mit einer Kommilitonin die finnischen Wälder durchstreifte. Wir haben manch kühle Nacht dort draußen verbracht.

 

Mit den Schneeschuhen ist es jetzt noch ein knapper Kilometer bis zum Ausgangspunkt. Eine herrliche Runde. Es ist so gut wie dunkel, als wir noch einmal im Kreis stehen und Dehnübungen veranstalten. Endlich: Schneeschuhyoga! In unserer Hütte in Vuokatinmaa werfen wir sofort die Sauna an und machen es uns gemütlich.
Durch den riesen Einkauf stehen überall Leckereien herum und es wird ohne Ende gefuttert. Frische Luft macht hungrig.

Basteln auf Reisen

Außerdem wird in der Vorweihnachtszeit viel Energie beim Fröbelsterne basteln verbraucht.
Das ist übrigens der ultimative Tipp: nimm ein paar Packungen dieser Papierstreifen mit auf Reisen und man muss A) den Weihnachtsbaumschmuck nicht mitnehmen, kann B) seinen Gastgebern gleich ein selbstgemachtes Geschenk überreichen und C) hat eine schöne gemeinsame Familienbastelaktivität an dunklen Nachmittagen vor dem Kamin.

20161220-dsc_6088

[geo_mashup_map height="600" width="820" zoom="5" add_overview_control="false" add_map_type_control="false"]

Vielen Dank an Visit Finland und die Destination Vuokatti für die Unterstützung der Reise. Danke an Taina von Vuokatti Safaris für die Schneeschuhtour.
Für die Ausrüstung der Kids zeichnen Reima und Bogs verantwortlich. Kitos!
Die Mama testet neue Baffin Stiefel. Alle zusammen tragen wir Woolpower unten drunter.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

7 Kommentare:

  1. Oh Gott. Mir ist von jetzt auf gleich total kalt. Ich bin ja gar kein Freund von Schnee und freu mich, wenn der Frühling endlich da ist. Aber die Landschaft sieht echt Traumhaft aus. Da würde mein Kleiner auch sofort einen Schneemann bauen ^^.
    Das Frühstück sieht auch sehr lecker aus.

    Alles liebe
    Nicole von http://himmelsblume.com/

  2. Liebe Geertje,
    bei eurem Bericht und euren Bildern bekomme ich ja direkt Lust, mal wieder nach Finnland zu fahren… ist schon wieder viel zu lange her.
    LG
    Hartmut

  3. Danke Hartmut, schön, wenn wir inspirieren können 🙂 Es ist auch eine echte Empfehlung – wir haben noch soviel zu entdecken. Bleib dran, bei den folgenden Berichten kommt noch die ganze Bandbreite, die man in Vuokatti erleben kann, vor.

  4. Pingback:Blog-Tourist #26: Unsere Top-Auswahl interessanter Reiseberichte - Expedia.de Blog

  5. Danke fürs Teilen, und viel Spaß im Schnee 🙂

  6. Pingback:Skifahren in Vuokatti für die ganze Familie - Nordicfamily

  7. Pingback:Skilanglauf in Vuokatti und eine Panoramasauna - Nordicfamily

Kommentare sind geschlossen