Arctic Dogsled Adventure – eine Hundeschlittentour mit Familie in Kiruna

Eine Hundeschlittentour mit der ganzen Familie in Kiruna ist ein Höhepunkt auf unserer diesjährigen Wintertour.

Auf die Huskies freuen sich alle schon seit vielen Monaten. Die Kids sind Hundenarren und immer wieder traurig, wenn wir ihnen erklären, dass wir leider keinen Hund haben können. Wir rüsten uns gut aus mit Stirnlampen, warmen Wollschichten und Mützen, denn heute, am ersten Tag in Schwedisch Lappland, soll es schon soweit sein: Wir unternehmen eine Northern Light Schlittenhundetour mit Arctic Dogsled Adventures.

Aufbruch zur Hundeschlittentour mit Familie in Kiruna vom Camp Ripan aus

An der Rezeption des Camp Ripan empfängt uns Åsa, die Chefin von Arctic Dogsled Adventure. Den Bus mit den süßen Huskyaugen haben wir schon draußen stehen sehen.

Auf ihrer Mütze prangt verheißungsvoll der Name ihres Unternehmens: Arctic Dogsled Adventure.
Es ist schon seit zwei Uhr nachmittags stockdunkel draußen. Trotzdem machen wir uns erst jetzt am frühen Abend zur Northern Light Dogsled Tour auf. In den vergangenen Wochen, die ich hier verbrachte, habe ich festgestellt, dass die Nordlichter wirklich erst abends herauskommen.

Heute müssen wir uns aber wohl damit abfinden, dass wir mit dem Schlitten durch die Nacht fahren und das einzige Licht die Stirnlampen sind. Es ist nämlich sehr bewölkt. Dafür fallen romantischer Weise dicke Schneeflocken vom Himmel.

Åsa fährt mit uns nach Laxforsen zu ihrem Kennel und erzählt schon unterwegs von ihrer jahrelangen Leidenschaften für die Schlittenhunde, dass sie die verschiedensten Touren anbietet und auch mit einigen der Hunden Rennen fährt.

Arctic Dogsled Adventure – die Schlittenhunde

Laxforsen befindet auf dem Weg zum Icehotel, den Weg kennen wir gut. Dennoch sind wir immer wieder überrascht, was der Umzug der Stadt Kiruna für Folgen hat. Neue Straßen entstehen und die Mine breitet sich immer weiter aus, was zur Folge hat, dass viele Häuser umziehen.

Die Schlittenhunde in den Startlöchern

Am Kennel von Arctic Dogsled Adventure angekommen, stellt uns Asa ihren holländischen Guide Rick vor. Er hat für uns schon einen Hundeschlitten vorbereitet. Die zwölf Huskies im Gespann sind super aufgeregt, bellen und sind in den Startlöchern.

Hundeschlittentour mit Familie - Guide Rick
Arctic Dogsled Adventure Guide Rick

Für Gäste hält das Unternehmen richtige gute Winterkleidung vor. Für eine Hundeschlittentour mit Familie finde ich das besonders wichtig, denn wer hat schon immer so perfekte Winterkleidung dabei. Dicke Overalls und ordentliche Winterstiefel nebst Mützen hängen in einem Trailer zur Ausleihe bereit. Obwohl ich gute Wintersachen habe, entscheide ich mich für einen Overall, den ich einfach über meine Skihose und Strickjacke streifen. Außerdem trage ich für den heutigen Abend eine Schapka, Fellmütze mit Ohrenklappen.

Einweisung vor der Hundeschlittentour mit Familie

Rick erklärt uns noch einmal die Details, wie man am besten auf dem Schlitten sitzt, wie man sich in den Kurven verhält und was es sonst noch zu beachten gibt. Das ist gut. So platzieren wir uns hintereinander auf dem langen Schlitten und wärmen uns gegenseitig Bauch und Rücken. Allerdings ist es heute Abend auf der Northernlight Dogsled Tour auch nicht sehr kalt. Es sind nur minus 5 Grad. Als wir sicher sitzen, die Füße auf den Holzkufen, löst Rick den Anker des Schlittens und die zwölf Hunde laufen mit viel Enthusiasmus los.

Hundeschlittentour mit Familie - Schneegestüber
Arctic Dogsled Adventure Northernlight Tour

Hundeschlittentour mit Familie – auf leisen Pfoten

Das Bellen lässt schnell nach und wir hören nur noch das leise dahinfliegen der 48 Hundepfoten. Die Schneeflocken fliegen uns ins Gesicht während wir durch kleine arktische Birkenwäldchen fahren und über eine endloserscheinende Ebene. Im Sommer ist hier ein Sumpf. Rick erzählt fröhlich hinten auf dem Schlitten stehend über die Vierbeiner, über seine Leidenschaft und die Schlittenhunderennen,d ie er schon gefahren ist. Er ist wegen dieser ungewöhnlichen Arbeit und der Liebe wegen hier oben in Schwedisch Lappland hängengeblieben.

Ich verliere hier auf dem Schlitten das Gefühl für Zeit und Raum. Als unser Guide sagt, dass wir gleich an der 12 Kilometer entfernten Hütte ankommen, bin ich erstaunt, dass wir schon soweit gefahren sind.
Er sichert den Schlitten an einigen Bäumen und lässt uns absteigen.

Pause auf der Hundeschlittentour mit Familie

Erste Maßnahmen: Hunde knuddeln und ihnen für die schöne Fahrt danken. Die Kids, besonders Merle, könnten wir dafür ein paar Wochen hier oben lassen und am Ende wieder abholen.

Hundeschlittentour mit Familie - Hunde streicheln
Arctic Dogsled Adventure – Hundeschlittentour mit Familie

Ein Lagerfeuer in der gemütlichen Hütte

In der Hütte lodert ein Lagerfeuer in der Mitte. Das sehen wir schon von draußen durch die Fenster leuchten. Es sieht super gemütlich und einladend aus.

Hier zwischen den Birken, deren Zweige schwer mit Schnee behangen sind, ist alles so friedlich, die Hunde haben sich beruhigt und kullern sich im Schnee ein. Ich trete durch die Tür der achteckigen Holzkota und werde von der wohligen Wärme umarmt. Handschuhe und Mütze landen sogleich auf der Bank, die mit Rentierfellen belegt ist.

Hundeschlittentour mit Familie - Pausenhütte

Große Schwarze Kessel stehen auf dem Lagerfeuer Rost. Es gibt traditionelle nordschwedische Köttsoppa, eine Fleischsuppe. Bald halte ich eine Holztasse mit der dampfenden Suppe in der Hand und schauen verträumt ins Feuer. Auch die Kinder haben sich mittlerweile nach dem Hundestreicheln hier versammelt.

Der Jüngste starrt ins Feuer und schlemmt ein Polarbröd mit geschmolzenem Käse weg.

Hundeschlittentour mit Familie mit viel Gemütlichkeit in der Hütte

Geschichten über Nordlichter, die schwedische Natur und die Traditionen zur dunklen Jahreszeit füllen den Raum. Am Ende trinken wir den dunklen Kokaffee aus dem schwarzen Kessel, der schon länger auf dem Feuer brodelt. Warum der Kaffee vom Lagerfeuer immer so extra stark ist? Im Dunkeln kann man natürlich nicht gleich erkennen, wieviel Kaffeepulver man in den Kessel streut.

Hundeschlittentour mit Familie - Pausensuppe

Klingt logisch und ich nehme noch ein Zuckerstückchen in den Mund und schlürfe den heißen Kaffee da hindurch. Ganz zum Schluss muss noch ein Riesenmarschmellow herhalten und ich drehe ihn behutsam über dem Lagerfeuer an einem langen Spieß.

Die erste Version ist bei Morten schon lichterloh in Flammen aufgegangen. Der wird jetzt aber richtig gut. Ich genieße den süßen weichen Nachtisch bevor wir wieder zur Rückfahrt aufbrechen. Die Kids sind schon ganz heiß darauf, wieder auf den Schlitten zu steigen.

Hundeschlittentour mit Familie – Die Rückfahrt durch Schneegestöber und dunkle Nacht

Alle Sachen sind zusammengepackt und wir reihen uns wieder Rücken an Bauch, Bauch an Rücken auf die Sitzfläche, die mit Rentierfell bespannt ist. Es schneit immer noch und die weißen Flocken fliegen uns im Licht der Stirnlampe entgegen. Die Nacht ist schwarz.

Ich stelle mir gerade vor, wie es ist eine mehrtägige Tour in die Wildnis Lapplands zu unternehmen. Auch das bietet das Unternehmen Arctic Dogsledge Adventure an. Mehrtägige Touren mit Übernachtungen sind auch geeignet für Familien mit Kindern.

Asa erzählt, dass die Kids es genießen, auf den gemütlichen Schlitten unterwegs zu sein. Die kleineren Kids schlummern gemütlich ein, während die größeren es interessant finden, den ganzen Tag mit den Vierbeinern unterwegs zu sein, sie zu streicheln und zu pflegen. Die größeren dürfen dann auch mal selbst einen Schlitten führen. Das konnte Merle auch schon einmal erleben.

Bald kommen wir wieder am Kennel an. Der Kennel ist ein großer Hof mit Hundezwingern. Das klingt ein bisschen brutal, aber hier haben immer zwei Hunde eine ausreichend große WG mit ihren Hütten und Platz zum herumtollen. Unser Guide Rick hält den Schlitten und sichert ihn mit Anker und Seilen. Dann dürfen wir absteigen und sind schon etwas traurig, dass die Tour zu Ende ist. Ich hätte noch stundenlang durch die Nacht fahren können.

Hundeschlittentour mit Familie - Kennelrundgang

Kennel Rundgang

Wir machen noch einen Kennel Rundgang. Rick stellt uns die anderen 40 Hunde vor. Die Kindern sind besonders an den Welpen interessiert. Diese schon schon 4 Monate alt und unterscheiden sich nur minimal von den älteren Hunden. Wenn man genau hinschaut sind sie aber sooo viel kuschliger und irgendwie doch noch richtig kindlich im Gesicht.

Im Schein der Headlight ist der Kennel eine tolle Szenerie. Wir können gar nicht genug davon bekommen, mit den Hunden, den Abend zu verbringen.

Hundeschlittentour mit Familie - PAuse
Hundeschlittentour mit Familie

Ganz erfüllt vom Tage müssen wir dann aber wieder in unser Auto steigen und Richtung Kiruna aufbrechen.

Hier wartet unsere gemütliche Hotelhütte am Camp Ripan auf uns. Hier fallen uns bald die Augen zu und wir träumen von einer rasanten Hundeschlittenfahrt durchs Schneegestöber.

Hundeschlittentour mit Familie

Disclaimer: Vielen Dank für die Einladung auf die Northern Light Dogsled Tour von Arctic Dogsled Adventure und für die schöne Betreuung durch unseren Musher Rick. Eine Hundeschlittentour mit Familie können wir wärmstens empfehlen.

Geertje

Geertje schreibt und fotografiert auf Reisen gerne, um diese intensiven Momente des Lebens festzuhalten. Sie möchte diese wunderbare Welt auch ihren Kindern zeigen und reist deshalb am liebsten als Familie in den Norden. Schön ist es, wenn Bilder und Texte auch andere Familien zum Reisen inspirieren.

Kommentare sind geschlossen